Line-Up


Freitag 10.08.2018

Portrait of Dominik Baer

Dominik Baer

Planet Erde

Dominik Baer ist ein Abenteuer. Von Kopf bis Fuß. Aufgewachsen ist er in Sri Lanka, Afghanistan, Pakistan, Thailand und Deutschland. Dass er in diesem Nomadendasein Unglaubliches erlebt, liegt auf der Hand. Dass er dabei dem Tod einige Male von der Schippe springt und anschließend die Liebe seines Lebens findet, nicht unbedingt. Einen wichtigen Meilenstein seiner Abenteurreise als selbstständiger Musiker setzte er im Januar 2018: Nachdem er ein erfolgreiches Crowdfunding durchführte, lebt er nun seinen Traum vom Visual Album „Colliding In The Dark“. Ein ganzes Jahr lang bringt er jeden Monat eine Single, ein Musikvideo und zusammen mit seiner Ehefrau und Kunstpartnerin Olive Green Anna ein Gemälde als Artwork heraus. Songs übers Scheitern, Fernweh, familiäre Verluste oder Minimalismus gehören zu seinem Repertoire. Mit seinem Indie-Pop Projekt will er vor allem eins erreichen: Ein ganzes Jahr lang Freude an neuer Musik, neuen Filmen und neuer Kunst verbreiten.


Portrait of Philip Bölter

Philip Bölter

Asselfingen

Philip Bölter ist "der mit dem Wuschelkopf", "der mit der Gitarre", "der, der heute hier und morgen dort ist". "Nie vorhersehbar, fast schon perkussiv schlägt er in die Saiten und entwickelt eine unglaubliche Dynamik, so dicht, so variabel und mit unglaublich einfallsreichen Variationen unterläuft er charmant alle Erwartungshaltungen in seinem Spiel und findet in seinen Interpretationen permanent neue Varianten. Alles wirkt mühelos und kommt von Herzen. Es dauert immer nur wenige Takte, bis dieser leidenschaftliche Musiker mit seinem natürlichen Auftreten und einer einzigartigen Mischung aus Charme, Esprit und Können die Zuhörer auf seine Seite gezogen hat.“


Samstag 11.08.2018

Portrait of The Paper Sailors

The Paper Sailors

Weschnitztal

THE PAPER SAILORS, das ist Vintage Sound der aufhorchen lässt. Mit Ihrem Blues infizierten Folk-Rock, vermitteln die drei Jungs ein Gefühl von Freiheit und Sehnsucht. Dabei geben sie volle Breitseite und lassen ihr Papierschiff mächtig schaukeln.

Ihr Markenzeichen, ein gefaltetes Papierboot. Beim Vermischen von Indie-Folk mit Elementen aus Blues und Classic-Rock kreierte das Trio den unverwechselbaren und faszinierenden Vintage-Sound, durch den sie sich heute auszeichnen.


Portrait of Max Buskohl

Max Buskohl

Berlin

Max Buskohl, Jahrgang 1988, wird in Berlin geboren. Schon im frühen Teenager Alter gründet er seine erste Band „Animus“, mit der er einen Schulwettbewerb gewinnt.
In einem Internat Anfang der 2000er entdeckt Max die 70er und irische Singer-Songwriter für sich. Das ist der Zeitpunkt, an dem sich Max zum ersten Mal intensiv mit dem Songwriting an der Akustikgitarre beschäftigt.

Wenig später gründet er gemeinsam mit einigen Freunden seine Band „Empty Trash. Es ist Ende 2006 als sich Max bei der TV-Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ bewirbt. Hier wird er erstmals einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. Als er die Top Drei erreicht, steigt er im Finale aus.

Mit seiner Band Empty Trash nimmt Max Buskohl deren Debut-Album auf und tourt mehrmals durch Deutschland. Es sind zwei Jahre voller Musik und Konzerte aber ein zweites Album gelingt der Band nicht - sie löst sich auf.

Seit dem ist Max Buskohl als Solo-Künstler unterwegs. Er sammelt Inspirationen und Erfahrungen auf der ganzen Welt, spielt Wohnzimmerkonzerte, in Stadien, Theatern und macht Straßenmusik. Max liebt die Intimität dieser Konzerte, denn er schätzt die Begegnungen, die eine solche Reise mit sich bringt.


Sonntag 12.08.2018

Portrait of Beate Lambert

Beate Lambert

Marburg

„Der Meckertroll“ von Beate Lambert

Mitmachkonzert für Kinder zwischen 3 und 10 Jahren und ihre Familien

Spätestens seit ihrer Präsenz in ZDF und Kika weiß eine ständig wachsende Zuhörerschaft die melodiösen und einfühlsamen Lieder der Kinderliedermacherin Beate Lambert zu schätzen. Ob sie vom Kuscheltier, von Piraten oder von dem Kindergartenkind Lisa singt – immer springt der Funke sofort auf kleine und große Herzen über. Und wenn Karla Kröte die Straße überquert, hält der ganze Saal den Atem an! Im Laufe der musikalischen Fantasiereise werden die Kinder nicht nur zum Mitsingen, Hüpfen und Klatschen aufgefordert, sondern - man höre und staune - sogar vom Meckern erlöst!

Ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie.